Geteilter Ruhm ist nicht halber Ruhm!

„Team hinter dem Team“ hat entscheidenden Anteil an U16-Titel

Von: Michael Wiegand

Entsprechend des altersbedingt erzwungenen Abschieds der ältesten U16-Spieler Richtung Phantoms-U19 wurde der Sieg des Wiesbadener Hessenmeisters gegen die Frankfurt Pirates, die beim 0:61 niemals aufsteckten, nicht nur überschwänglich, sondern durchaus auch tränenreich von den Phantoms gefeiert. „Es war ein hochemotionaler Abschied des Jahrgangs 2002 aus der U16“, unterstreicht Team Manager Willi Turturica.

Jonny Ihl wäre nicht Jonny Ihl, würde er nicht darauf bestehen, den Ruhm für den erneuten Gewinn der Hessenmeisterschaft nach 2015 und 2016 sowie dem Vizetitel 2014 und 2017 zu teilen. „Mit denjenigen Menschen, ohne die es kaum vorstellen ist, eine Meisterschaft auf diesem Niveau zu erringen. Was sie alles leisten und dadurch die Coaches und mich entlasten, ist eindrucksvoll! Ob E-Mail-Verkehr, ärztliche Untersuchungen, die Reparatur, Ersatz und Beschaffung von Ausrüstung, die Versorgung der Spieler am Spieltag mit Getränken, Obst und Traubenzucker und so vieles mehr. Fotos ohne Ende, Videoclips hier und da. Ob Clemens oder Joe mit Tausenden von Bildern, bewegt und still. Entstanden meist über Eltern der Spieler oder wie meine Tochter Julia. Da kann man nicht genug Dank aussprechen“, gibt der Erfolgscoach zu bedenken. „All diese Menschen haben es um ein Vielfaches erleichtert, diese Kinder als Mannschaft dahin zu bringen, wo sie jetzt sind.“

Defensive Coordinator und Linebackers Coach Philipp Wagner, Yannick Ihl für die Defensive Backs, D-Line Coach Todd Crawford, GFL2-Quarterback Niklas Woelbert für die Spielmacher, O-Line Coach Joris Maas, Kai Kongehl für die Wide Receiver, Runningbacks Coach Willi Turturica und Tyler Crawford für die Special Teams hätten Großartiges darin geleistet, nicht nur für Siege zu sorgen, sondern das Team auch sportlich wie menschlich voranzubringen. „Ich denke, wir geben sowohl in diesem Jahr als auch in den kommenden Saisons sehr gute Jahrgänge an die ältere U19 ab“, so Ihl.

Das „Team hinter dem Team“ habe zudem seinen Teil beigesteuert, um für einen reibungslosen Ablauf der Saison zu sorgen: Teamärztin und Team Managerin Dr. Anne Maas, Team Manager Willi Tuturica, Equipment Manager Gabor Wagner, Melanie und Michael Stolz sowie Julia Mullings im Team Service sowie Mathias Deisenroth als Statistiker hätten Spieler und Coaches nach Leibeskräften unterstützt.

Das Team ist übrigens keineswegs in der Off-season, denn am 24. Juli startet die U17-Saison, an der die Phantoms teilnehmen werden.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren