Zwischen U19 und der Tabellenführung stehen die Hurricanes

Ungewöhnlicher Heimspieltag für Wiesbaden Phantoms: Sonntag, 15 Uhr

Von: Michael Wiegand

Es ist eine einfache Rechnung: sechs Teams, zwei erreichen die Play-offs und nur der Gruppensieger erhält Heimrecht. In der GFL-J Mitte, in der auch die U19 der Wiesbaden Phantoms spielt, ist das Heimrecht in den Play-offs fast schon überlebenswichtig für das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft, zumal der Westen und Norden als stärker angesehen werden. Dort auswärts als Gruppenzweiter antreten zu müssen… puh! Schwer…

Also möchten die U19-Phantoms nach ihren Gruppenmeisterschaften 2016 und 2017 sowie dem Erreichen des Halbfinales im vergangenen Jahr möglichst ein drittes Mal als Gruppenerste in die Play-offs einziehen, um Heimspielrecht zu erhalten. Und trotz eines Unentschiedens vor zwei Wochen sieht es (noch) gut für das Team von Head Coach Christian Freund aus: Nach dem 13:12 über Darmstadt und dem 14:14-Unentschieden sind die Phantoms bereits nach drei Spieltagen das einzig ungeschlagene Team in der GFL-J-Mitte, stehen aber hinter den Saarland Hurricanes (4:2 Punkte) nur noch auf Platz zwei der Tabelle. Und eben dieser Tabellenführer ist am Sonntag, 29. April, ab 15 Uhr zu Gast im Wiesbadener „Camp“, Willy-Brandt-Allee 17, 65197 Wiesbaden.

Die Saarländer gewannen zuletzt 31:6 gegen den Tabellenletzten Hanau, nachdem sie erst knapp gegen Mainz gewannen, um dann 14:27 gegen Darmstadt zu verlieren. In der ausgeglichenen Liga tut der Punktverlust der Wiesbadener U19 in Hanau also doppelt weh, nahmen sich die Kontrahenten bisher doch stets gegenseitig Punkte ab.

Motivation, es gegen die Hurricanes besser zu machen, zurück in die Erfolgsspur zu gelangen und damit auch die Tabellenführung wieder zu übernehmen – dann mit schon mindestens einem Punkt Vorsprung auf alle anderen Teams! – dürfte bei den Phantoms also vorhanden sein. „Aber wir müssen konstanter auf dem Niveau spielen, das uns möglich ist“, mahnt Christian Freund. „Die Offense muss ins Laufen kommen, dann können wir auch die Tabellenführung wieder übernehmen!“

Tatsächlich bietet sich ein in der GFL-J Mitte in den vergangenen Jahren ungewöhnliches Bild: Mit nur 27 Punkten aus zwei Spielen haben die Phantoms die wenigsten Punkte der Gruppe erzielt, mit nur 26 Gegenpunkten aber auch die wenigsten Zähler hinnehmen müssen – wohlgemerkt aber in einer schiefen Tabelle mit Teams mit zwei oder drei Spielen. Einen zweiten Motivationsschub sollte diese bisher magere Punkteausbeute aber dennoch mit sich bringen.

Dabei läuft die U19 an einem ungewöhnlichen Spieltag auf: Sonntag. „Aber da Coach Gebhardt am Samstag heiratet“, so Head Coach Christian Freund, „feiert die Phamily eben mit ihm…“

Zurück zur Übersicht

Sponsoren