Phantoms-Eigengewächs nun Coordinator

Tobias Faulhaber wird OC der U13-Flaggies

Von: Michael Wiegand

Nach der Saison ist vor der Saison und traditionell verändert sich die deutsche Footballlandschaft sehr schnell. Auch viele Coaching Staffs verändern sich von Jahr zu Jahr – so auch der Staff der Wiesbaden Phantoms U13 im Bereich Flagfootball.

Tobias Faulhaber übernimmt hier die Aufgaben des Offensive Coordinators. Der 21-Jährige aus Dotzheim spielte als Fullback und Halfback von September 2007 bis Oktober 2018 in den Nachwuchsteams der Phantoms und absolvierte nach Ende der U19-Saison 2018 noch einige Spiele im GFL2-Team.

Als Coach begann Faulhaber im November 2019. „Ich wurde von Stefan Sievert gefragt, ob ich die Offense coachen könnte. Ich komme mit den Kids gut zurecht und meine jahrelange Erfahrung in der Offense aus meiner aktiven Zeit passten einfach in Stefans System“, erklärt Faulhaber. „Der Hauptgrund weshalb ich die Aufgabe gerne übernommen habe, ist, dass es mir sehr viel Spaß macht zu coachen. Zudem ist es interessant zu sehen, wie sich die Kids als Spieler und Team entwickeln.“

„Als Coach möchte ich die Grundlagen zum Football vermitteln. Diejenigen Kids, die sehr jung starten, müssen erstmal auf einfache Weise das Spielkonzept, Bewegungen und die Regeln begreifen. So haben sie es später einfacher sich im Tacklefootball einzufinden.“

Das Faszinierende an der kontaktlosen Variante von Football sei, „dass Flagfootball strategisch anders als Tacklefootball gespielt wird. Flagfootball wird viel schneller gespielt und es kommt dabei mehr auf Geschick und Geschwindigkeit an. Zudem muss man mit viel mehr Trickspielzügen arbeiten“, zeigt sich Tobias Faulhaber begeistert. „Flagfootball dient als gute Grundlage, um in die Sportart eingeführt zu werden, vor allem was Regeln, Taktik und Grundwissen von Football angeht. Dadurch hat man es einfacher, sich im Tacklefootball einzufinden.“

Zurück zur Übersicht