GFL2-Team empfängt Biberach Beavers

Phantoms-U19 fast zeitgleich im Saarland

Von: Michael Wiegand

Nach der 14:48-Niederlage bei den Saarland Hurricanes sind die Wiesbaden Phantoms in der GFL2 Süd Letzter. Während Ravensburg, Straubing und Darmstadt noch gar nicht ins Geschehen eingegriffen haben, schlug Aufsteiger Biberach Beavers die Gießen Golden Dragons mit 42:12 und ist nun am Samstag, 10. Mai, ab 17 Uhr zu Gast in Wiesbaden.

Das Team von Wiesbadens Head Coach Andy McMillan könnte die Punktebilanz gegen die Bieber direkt ausgleichen, bei einer Niederlage droht bereits ein großer Rückstand auf den Aufsteiger. Die Phantoms hoffen entsprechend auf lautstarke Unterstützung der Phans, die am Samstag auch das erste PhanMag im neuen Design von Teamsports.marketing in Händen halten. Produziert wurde das Magazin mit exklusivem Inhalt und Holly als „Cheer of the Game“ von Michel de l'Auriza fotografiert, wie in den vergangenen Jahren von der Münster druck design GmbH aus Oestrich-Winkel.

Deutlich besser startete das GFL-J-Team in die Saison. Dem 32:7-Heimsieg über die stark eingeschätzten Mainz Golden Eagles ließ das Team von Head Christian Freund am vergangenen Wochenende ein 56:6 bei den Darmstadt Diamonds folgen, die nach ihrer ebenfalls hohen 15:35-Niederlage im Saarland bereits jetzt auf Schützenhilfe anderer Teams hoffen müssen, um noch die Play-offs zu erreichen.

Die Play-offs sind auch Ziel der U19 der Wiesbaden Phantoms, die mit einem Auswärtssieg im Saarland am Samstag, 11. Mai, einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung machen könnte. Eine Niederlage wäre kein Beinbruch, bestünde doch am 29. Juni im Rückspiel die Möglichkeit, den direkten Vergleich noch zu gewinnen. Ein Sieg am 11. Mai… der wäre natürlich besser! Kick-off im Saarland ist an diesem Tag um 15 Uhr.

Zurück zur Übersicht