Katastrophensaison vergessen machen

Wiesbaden Phantoms empfangen am Samstag Albershausen

Von: Michael Wiegand

29. April 2017: Phantoms vs. Crusaders 34:35.

2. September 2017: Crusaders vs. Phantoms 65:64.

Zwei Spiele gegen den GFL2-Aufsteiger, zwei Niederlagen und zweimal mit nur einem Punkt Unterschied. Vielleicht sorgte das blamable 34:35 zum Saisonauftakt 2017 dafür, dass die Wiesbaden Phantoms während des gesamten Rests der Spielzeit nicht richtig in Schwung kamen und am Ende den enttäuschenden fünften Platz belegten. Damals verhöhnten Spieler der Gießen Golden Dragons die Phantoms noch während der Begegnung. Eine Niederlage also, die bis heute schmerzt.

2018 stehen die Spiele gegen Albershausen unter anderen Vorzeichen: Auf der einen Seite die Crusaders, die sich immens verstärkt haben und nicht mehr „nur“ im Mittelfeld der Liga landen wollen, sondern den nächsten Schritt Richtung Spitze planen. Auf der anderen Seite die Phantoms, die nach der Katastrophensaison 2017 einen Umbruch einleiteten. Fast komplett neuer Coaching staff und viele neue Spieler, die von den starken U19-Talenten und vereinstreuen Routiniers komplettiert werden.

Doch auch wenn die Phantoms nur Außenseiter gegen die Crusaders sind, wollen sie sich natürlich nicht kampflos geschlagen geben. „Kein Team tritt auf das Feld, um zu verlieren. Wir werden uns Chancen erarbeiten und alles daran setzen, sie zu nutzen“, heißt es aus Reihen der Spieler.

Motiviert werden sollte das GFL2-Team vom Phanday, der ab 16.30 Uhr alle Teams der Phantoms – Footballer und Cheerleader – vorstellen wird. Zuvor können sich die Wiesbadener Phans ab 14 Uhr das Spiel der U16 gegen die Saarland Hurricanes und einige US-Cars anschauen, die auf dem Gelände des „Camp“ in der Willy-Brandt-Allee 17, 65197 Wiesbaden, gezeigt werden. Unterstützung unterhalten die Phantoms zudem von den Römern der IG Romanum in deren historischen Rüstungen und Kostümen.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren