Ziel: Phantoms-Talente ausbilden

Tim Kleinschrot betreut ab sofort GFL2-Quarterbacks

Von: Michael Wiegand

Der GFL2-Coaching-Staff der Wiesbaden Phantoms hat weiteren Zuwachs erhalten: Tim Kleinschrot kommt als Quarterbacks-Coach zu den Phantoms. Der Frankfurter ist damit nach dem neuen Head Coach Andy McMillan zweiter Neuzugang im Staff des Football-Bundesligisten. Kleinschrot kommt von den Offenbach Rockets, wo er in den beiden zurückliegenden Spielzeiten als Head Coach und Offensive Coordinator fungierte.

Der 31-jährige Sachsenhausener blickt auf zehn Jahre Erfahrung als Coach zurück. „Ursprünglich habe ich nur Jugendteams gecoacht, da ich selbst noch aktiv war; 2015 folgte die erste reine Coaching-Saison für mich.“

1999 begann Tim Kleinschrots Footballkarriere in Koblenz. Weitere Stationen waren der aktuelle GFL2-Aufsteiger Montabaur Fighting Farmers, Neuwied und Langen.

Bei den Phantoms soll Kleinschrot die Quarterbacks ausbilden. Erste Trainingseinheiten mit Niklas Woelbert hatten ihn überzeugt, sich dem Wiesbadener Zweitligisten anzuschließen. Der erst 20-jährige Woelbert hatte die Spielmacher-Position Mitte der GFL2-Saison von Preston Rabb übernommen, der die Phantoms verlassen hatte.

Kleinschrot: „Ich hatte während der Gespräche mit den Phantoms die Möglichkeit ein paar Trainingseinheiten der U21-Mannschaft zu besuchen. Dort habe ich Niklas kennen gelernt und sofort verstanden, warum die Phantoms in der nächsten Season mehr auf den eigenen Nachwuchs setzen möchten.“

Woelbert habe wie viele andere ehemalige U19-Spieler nicht nur viel Talent, sondern danke der ausgezeichneten Jugendarbeit der Phantoms auch die richtige Einstellung zum Sport. „Er weiß, dass er sehr hart arbeiten muss und dass noch ein langer Weg vor ihm liegt. Einen dermaßen jungen Quarterback fit für die GFL2 zu machen ist natürlich keine leichte Aufgabe, ich bin mir aber sicher, dass wir beide dieses Ziel gemeinsam erreichen.“

Zurück zur Übersicht

Sponsoren