„Ich fühle mich gut vorbereitet“

Steve Reimann als Guard in Nationalmannschafts-Camp eingeladen

Von: Phantoms Herren

Mit seinen 27 Jahren gehört Steve Reimann schon zu den Routiniers der Wiesbaden Phantoms. 2007 begann der Idsteiner in der Phamily mit American Football und spielt nach einer Unterbrechung nun wieder im dritten Jahr im Lilien-Jersey. Am Wochenende nimmt der Tackle, über den Head Coach Patrick Griesheimer sagt, er sei der „komplette O-Liner“, am Training Camp der Deutschen Nationalmannschaft teil.

„Ich habe mich natürlich sehr gefreut. Es ist eine große Ehre, die Möglichkeit zu bekommen, sein Land in einer Nationalmannschaft zu vertreten“, so Reimann über seine Nominierung. „Ich bin natürlich in der Hinsicht auch realistisch“, gibt er jedoch zu bedenken. „Es gibt alleine schon 16 Teams in der GFL, die alle eine ziemlich gute Offensive Line haben. Aber auch in Wiesbaden werden wir hervorragend trainiert, gerade im Bereich der Linespieler wurde in den vergangenen Monaten viel getan. Ich fühle mich gut vorbereitet und werde mein Bestes geben.“

Nominiert wurde Reimann als Guard. „In Wiesbaden spiele ich Tackle, aber meine körperlichen Vorrausetzungen eigenen sich doch eher für einen Guard.“

Seine Stärken sieht Steve Reimann darin,„die richtige Einstellung“ mitzubringen und einen gesunden Ehrgeiz zu habe. „Und ich liebe die Competition. Diesen Willen in jedem Training alles zu geben, um sich seine Starter-Position zu erarbeiten.“

Das Camp sei zusätzlich Motivation für die Saison 2017. „Ich denke, 2017 kann ein sehr erfolgreiches Jahr für die Phantoms werden. Wir haben einen schlagkräftigen Kader, eine Mischung aus jungen sehr talentierten eigenen Spielern, tollen Neuzugängen und vielen wichtigen erfahrenen Spielern. Dass mit Preston Rabb und Sven Rieger zwei großartige Spieler zurückkommen, wird wohl auch kein Nachteil sein. Das erste Spiel gegen Düsseldorf wird uns jetzt am 1. April erstmal zeigen, wo wir stehen, anschließend heißt es die Infos aus dem Spiel nutzen und dann mit voller Kraft und Konzentration am 29. April in die Saison starten.“

Die Hoffnung liege dabei auch auf den Fans der Phantoms: „Jeder, der schon einmal ein Footballspiel live gesehen hat, wird mir zustimmen können, wenn ich frage, was es Schöneres gibt, als samstags in einem vollen Stadion zu sitzen oder zu spielen, zwei Teams zu sehen, die sich nichts schenken und das Spiel auf der Kippe steht und die Fans ihre Mannschaft nach vorne treiben und das Spiel dann fünf Sekunden vor Schluss knapp mit einem Field Goal gewonnen wird. Natürlich hoffen wir, dass die Spiele nicht so eng werden, aber der Rückhalt und die Unterstützung der Fans sind sehr wichtig! Ich hoffe, es komme möglichst viele ins Europaviertel, bringen Freunde und Bekannte mit, machen Werbung für uns und teilen unsere Posts und unsere FB-Seite!“

Zurück zur Übersicht

Sponsoren