Phantoms deklassieren Sentinels

Wiesbaden verbessert sich durch 48:6-Auswärtssieg auf 3:0

Von: Phantoms Jugend

Die U16 der Wiesbaden Phantoms hat in Bad Homburg nicht nur ihr drittes Saisonspiel in Folge gewonnen, sondern mit dem 48:6 auch den mit Abstand deutlichsten Sieg der Regionalliga-Saison gefeiert. Mit 6:0 Punkten rangiert das Team von Head Coach Eric Jason Frantz nun vor den Frankfurt Pirates (2:2 Punkte), die am Sonntag, 19. Mai, im Saarland spielen, den Sentinels (2:4) und den Hurricanes (0:4).

Nach einem punktlosen ersten Quarter brachte Tim Schneider die Phantoms-U16 mit 6:0 in Führung, doch der Zusatzpunkt misslang. Das 12:0 brachte anschließend Steve Nkamgoue auf die Anzeigetafel und durch eine Two-Point-Conversion von Siam Koch erhöhte Wiesbaden auf 14:0.

Den eigenen Kick-off konnte Shalom Frimpong nach einem Fumble der Sentinels noch vor der Pause zum 20:0 in der Endzone der Gastgeber sichern. Bis zum Halbzeitpfiff änderte sich am Spielstand nichts mehr.

Mitte des dritten Spielabschnitts erhöhten die Phantoms noch um einen Score, bevor die Sentinels zu ihren Ehrenpunkten kamen, die direkt im Anschluss von ihren Gästen mit dem nächsten Touchdown gekontert wurden. In den letzten beiden Minuten erhöhten Ramon Moreno und Noah Klein schließlich noch auf 48:6.

Das nächste Spiel steht für die U16 nun am Samstag, 1. Juni, im Vorfeld des GFL2-Spiels der Phantoms gegen die Gießen Golden Dragons (17 Uhr) im Europaviertel an. In "Camp Lindsey" haben die Nachwuchsspieler dann ab 14 Uhr die Frankfurt Pirates zu Gast.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren