Die Kür des Meisters – Teil 1

U16 steuert auf perfect season zu / 46:6-Sieg gegen Bad Homburg

Von: Michael Wiegand

(C) Michael Wiegand

Stark verbesserte Bad Homburg Sentinels erkämpften sich mit einem couragierten Spiel den Respekt ihrer Wiesbadener Gastgeber, unterlagen aber deutlich mit 6:46. Auch wenn sie über das gesamte Spiel hinweg chancenlos waren, den Hessenmeister der U16 zu schlagen, belohnten sich die Sentinels selbst mit einem Ehren-Touchdown kurz vor Schluss, der erkämpft wurde und keineswegs ein Geschenk war.

Die U16-Phantoms von Head Coach Jonny Ihl verzichteten direkt am Anfang auf einen Großteil ihrer Auswahlspieler, die selbst über den gesamten Spielverlauf deutlich weniger als gewohnt eingesetzt wurden. Die Verteidigung war wie gewohnt solide und der exzellente Angriff eine deutliche Nummer zu groß für die tapfer kämpfenden Bad Homburger. Ganze vier Spielzüge brauchten die Nachwuchs-Phantoms für die letzten drei Touchdowns. Es war die Kür nach der „Pflicht“, sich den Hessenmeistertitel, der 2017 abgetreten werden musste, wieder zurückzuholen.

„Sieben Sechs-Punkte-Scores durch sieben verschiedene Spieler zeigen die qualitativ hochwertige Tiefe des Wiesbadeners Angriffs“, so die Verantwortlichen der Phantoms nach dem Vergleich. Tatsächlich punkteten mit Oliwer Szpotowicz, Lennard Turturica, Simon Marr, Christopher Deisenroth, André Stolz, Shalom Frimpong und Maurice Baker mehr als ein halbes Dutzend Wiesbadener Talente. Insgesamt setzen die Phantoms doppelt so viele unterschiedliche Spieler auf den Offense-Positionen des Quarterbacks, der Runningbacks und Wide Receiver ein. In der Verteidigung wurde mit knapp zwei Dutzend Spielern ständig rotiert.

„Ohne O-Line wäre auch dieses Ergebnis nicht zu erzielen gewesen und somit sollten Wyatt Crawford,  Noah Harris,  Paul Linke, Jonas Zundel und Maks Szpotowicz natürlich auch erwähnt werden“, betonen die Coaches.

Die U16 bringt es mittlerweile auf 12:0 Punkte. Mit vier Punkten Vorsprung führen die Wiesbadener damit uneinholbar vor Frankfurt Universe (8:4 Punkte) und den Saarland Hurricanes (4:6). Am Samstag, 16. Juni, beenden die Ihl-Schützlinge die Saison in der höchsten U16-Liga mit dem Spiel gegen die Frankfurt Pirates. Kick-off im „Camp“, Willy-Brandt-Allee 17, 65197 Wiesbaden, ist um 14 Uhr.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren