Twister kommen ins Europaviertel

Phantoms erwarten Holzgerlingen. Landesliga-Team bestreitet Saisonfinale gegen Rodgau.

Von: Thomas Weinsheimer

Zweimal Phantoms-Football gibt es am kommenden Samstag im Europaviertel zu sehen. Zunächst empfängt das Landesliga-Team von Reinhold Pradt um 14:00 Uhr die Rodgau Pioneers zum letzten Spiel der regulären Saison und möchte sich mit einem attraktiven Spiel aus der Spielzeit verabschieden. Um 17:00 Uhr steht dann das Zweitliga-Duell gegen die Holzgerlingen Twister auf dem Spielplan.

Die Schwaben gewannen am vergangenen Wochenende gegen die Darmstadt Diamonds und konnten sich dadurch Luft nach unten verschaffen. Mit ausgeglichenem Punktekonto liegen die Twister derzeit auf Rang vier der Tabelle und könnten sich mit einem Sieg im Europaviertel gar an den Phantoms vorbeischieben. Die Mannschaft von Patrick Griesheimer und Daniel Garcia hat zwar trotz der Niederlage gegen Frankfurt Universe den zweiten Tabellenplatz noch inne. Mit Holzgerlingen, Frankfurt und Nürnberg aber gleich Teams mit nur jeweils einem Verlustpunkt mehr im Nacken sitzen.

Ein Sieg über die Twister, die man im ersten Aufeinandertreffen mit 29:6 besiegen konnte, wäre am viertletzten Spieltag also immens wichtig. "Wir haben nach dem Auftritt vom vergangenen Samstag was gut zu machen. Ich erwarte von der Mannschaft eine Reaktion nach der dürftigen Vorstellung gegen Frankfurt", sieht Offense Coordinator Patrick Griesheimer seine Mannen in der Pflicht. "Uns fehlt dieses Jahr die Konstanz. Starke Leistungen wechseln sich mit unerklärbaren Durchhängern ab. Ich hoffe dass es uns gelingt, in die verbleibenden vier Spielen diese Schwankungen abzustellen!"

Die Verlegung des ursprünglich im Helmut-Schön-Sportpark geplanten Zweitliga-Spiels war nötig geworden, nachdem die Rodgau Pioneers als Gegner der Phantoms II ein Saisonspiel zu Anfang des Jahres abgesagt hatten und den Phantoms nur der bevorstehende Samstag als Nachholtermin zur Verfügung stand. Einer Nutzung des Sportparks für einen Doppel-Spieltag hatte das Sportamt der Stadt aber nicht zugestimmt.

"Zwei Spiele am selben Tag in zwei verschiedenen Stadien abzuhalten, macht weder für uns, noch für die Zuschauer Sinn. Daher haben wir uns entschieden, auf das Nutzungsrecht des Sportparks gänzlich zu verzichten und spielen nun nochmals einen Double Header im Europaviertel. Für das letzte Heimspiel der Saison am 23. August gegen Darmstadt geht es dann aber wieder ins große Stadion!", so Christian Freund, der sich für die Phantoms mit dem Sportamt einvernehmlich auf diese Lösung einigen konnte.

So startet nun am Samstag um 14:00 Uhr zunächst das Nachholspiel der Phantoms II gegen die Pioneers aus Rodgau, drei Stunden später erfolgt der Kickoff der Zweitliga-Partie gegen Holzgerlingen. Vielleicht ist es ja ein gutes Omen, dass die Phantoms in den drei bisher im Europaviertel gespielten Zweitliga-Partien jeweils als Sieger vom Platz gingen.        

Zurück zur Übersicht

Sponsoren