49:7 Kantersieg der Phantoms über die München Rangers

Auch das Rückspiel geht deutlich an die Wiesbaden Phantoms

Von: Phantoms Herren

(c) T. Matz, Phantomsfotos

Als kurz nach 19 Uhr am Samstagabend im Europaviertel der Schlusspfiff ertönte, fielen sich de Spieler von Patrick Griesheimer, Cheerleader und Phans in die Arme und feierten den zweiten Heimsieg der Saison erst im Stadion und dann auf dem Wilhelmstrassenfest. Innerhalb einer Woche kam es zum Rückspiel gegen die München Rangers, die man bereits im Hinspiel mit 39:15 besiegen konnte.

„Viel mussten wir nicht ändern,“ sagte Patrick Griesheimer nach dem Spiel. „Der Ehrgeiz in der Mannschaft war die ganze Woche über zu spüren und so hat jeder sich noch einmal steigern können. Besonderes Lob gehen an Nicolai Netz, der im letzten Abschnitt die Mannschaft führte und an Thang Leminh auf der Position des Centers.“

Die Geschichte des Spieles ist schnell erzählt. Gerade einmal drei Spielzüge brauchten die Phantoms und Jannis Fiedler über 54, sowie Preston Rabb über 75 Yards brachten die Phantoms mit 13:0 in Führung. Erneut der Stammquarterback mit einem kurzen Lauf und David Merkl mit einer 2-Point Conversion zum 21:0 vor dem ersten Seitenwechsel.

Kurz keimte Hoffnung auf der Seitenlinie der Rangers auf, als man zum 7:21 verkürzen konnte, ehe Otis Brown, erneut als Wide Receiver eingesetzt, seinen ersten von drei Touchdowns über 54 Yards fing. Mit 28:7 ging es in die Halbzeit.

Zu diesem Zeitpunkt war vielen Zuschauern bereits klar, es könnte heute eindeutig werden. Die zweite Hälfte begann dann auch, wie die erste beendet wurde. Otis Brown mit einem 14 Yard Catch und seinem nächsten Touchdown für die Phantoms.

Im letzten Spiel Spielabschnitt bediente Preston Rabb dann Otis Brown noch einmal über 82 Yards, ehe Nachwuchstalent Nicolai Netz das Steuer in der Offense übernahm. Dankbarer Abnehmer eines 1 Yard Passes war Tight End David Merkl zum finalen 49:7. Netz traf darüber hinaus auch fünf von sechs Zusatzpunkten.

"Unsere jungen Nachwuchstalente kommen immer besser ins Spiel und bekommen von Woche zu Woche mehr Spielanteilte. Da freut es mich noch mehr, dass die U16 unbesiegt und ohne Gegenpunkte die Saison beendet hat." freut sich Sportdirektor Armin Eberhard an seinem Geburtstag über die Geschenke seines Vereines.

Die Phantoms stehen weiterhin auf Platz 3 der Tabelle in der 2. Football Bundesliga Süd. In der kommenden Woche reist man zu den Franken Knights. Diese unterlagen den Ingolstadt Dukes am Wochenende 46:35, das Hinspiel im Europaviertel konnten die Phantoms zu Saisonbeginn knapp mit 26:23 für sich entscheiden.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren