Phantoms verlieren Friday Night Bembel

Niederlage gegen Frankfurt in erstem Freitags-Spiel der Geschichte

Von: André Kröger

Foto: (C) PHANTOMSFOTOS, Timo Matz

Das erste Freitags-Spiel in der Geschichte des American Football in Deutschland ging vor 3569 Zuschauern an Frankfurt Universe verloren. Damit verteidigt Universe den ersten Tabellenplatz und Wiesbaden kassiert die dritte Niederlage, bei bislang zwei Siegen.

Von Beginn an hatten die Phantoms Probleme damit ihren Rhythmus zu finden. Der Spielfluss kam einfach nicht auf und Universe spielte konsequent und machte kaum Fehler. Die Folge war eine 7-30 Niederlage für das Heimteam aus Wiesbaden. Im ersten Viertel der Partie gelang es Wiesbaden nicht einen positiven Raumgewinn zu erzielen. Universe hingegen ging schon nach 3:16 mit dem ersten Touchdown in Führung. Frankfurt stellte sich immer wieder auf Wiesbaden ein. Den Phantoms gelangen zwar einige gute Aktionen, darunter ein paar Sacks, aber Punkte erzielte einzig Frankfurt, bis kurz vor der Halbzeit Patrick Hähnel mit einem 24-Yard-Lauf einen Touchdown für Wiesbaden erzielte. Frankfurt legte noch einmal nach und führte zur Halbzeit bereits 7-27.

Im dritten Viertel musste dann auch noch Spielmacher Art Rubio ausgewechselt werden. Es bestand der Verdacht auf Gehirnerschütterung, der sich glücklicherweise nicht bestätigte. Dennoch spielte für Rubio dann Jannis Fiedler. Dieser hatte am letzten Wochenende bereits das letzte Viertel in Holzgerlingen gespielt und hatte somit schon etwas Spielzeit auf der Quarterback-Position erhalten. Am vergangenen Wochenende war es allerdings um Rubio zu schonen, denn man führte Souverän und hatte das Spiel im Griff. Fiedler machte ein gutes Spiel in der Commerzbank-Arena und auch die Defense fand immer besser in’s Spiel. Am Ende half es aber nichts und die Phantoms mussten sich Universe geschlagen geben.

„Universe war ein Gegner mit dem wir absolut mithalten können“, sagte Headcoach Patrick Griesheimer nach dem Spiel. „Wir haben teilweise gezeigt dass wir auf dem selben Niveau spielen können, aber um das Spiel zu gewinnen reichen einzelne gute Drives eben nicht aus.“ Am Ende blieb Griesheimer nur dem Gegner zu gratulieren. „Universe hat einfach alles richtig gemacht und somit verdient gewonnen. Wir müssen nun hart und konsequent weiter arbeiten, damit wir noch eine Chance haben im Kampf um einen Aufstiegsplatz ein Wörtchen mitreden zu können“, so Griesheimer abschließend.

Am kommenden Wochenende spielt Wiesbaden bei den Kirchdorf Wildcats. Die lange Anreise nach Kirchdorf, an der Österreichischen Grenze gelegen, macht die Aufgabe nicht leichter. Aber unter Druck hat Wiesbaden schon die ein oder andere Überraschung geschafft. Gespielt wird am Samstag um 16:00 Uhr.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren